Liebster Award Nominierung

liebster award

Liebe Katharina von mamiforlife ich möchte mich zuerst für deine Nominierung für den Liebster Award bedanken.

Es freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Ich musste erstmal googlen um was es genau geht. Sinn und Zweck des “Liebster Awards” ist das Weiterempfehlen von interessanten Blogs.


Den Award kannte ich vorher nicht. Meiner Meinung nach ist es aber eine nette Sache. Es ist immer gut, wenn Menschen miteinander, statt gegeneinander arbeiten.

In erster Linie schreibt man zwar den Blog für sich selbst – weil es Spaß macht – trotzdem freue ich mich natürlich über jeden einzelnen Leser & Follower.

Hier der Leitfaden zum LiebsterAward:

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1000 Follower haben.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Frage für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe den Leitfaden in den Artikel
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

 

1. Wie kamst du dazu einen Blog zu erstellen?
Während den Vorbereitungen zu meiner Hochzeit hat mit der Erfahrungsaustausch mit anderen wahnsinnig weitergeholfen. Es ist eine aufregende Zeit, es müssen viele Entscheidungen getroffen werden. Dazu kommen die vielen Inspirationen und Angebote. Hochzeitsblogs und Erfahrungsberichte in Foren haben mir dabei selbst sehr weitergeholfen. Ich wollte also meine Erfahrungen auch mit anderen teilen – um ihnen ebenfalls bei der Planung zuhelfen. Schließlich macht man das alles meistens zum 1. Mal.

2. Welches ist dein Lebensmotto?
Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume.

3. Hast du einen Blog auf dem du dir manchmal Inspirationen holst?
Ich selbst stöber sehr gerne bei Pinterest. Dort findet man schnell unheimlich viele tolle Inspirationen.

4. Wieviel Zeit investierst du in der Woche ungefähr für deinen Blog?
Ca. 1 – 2 Stunden

5. Hast du eine ToDo-Liste auf der du Ideen für deinen Blog aufschreibst oder Blogeinträge vorschreibst?
Ja, auf jeden Fall. Ich habe immer mal wieder einen spontanen Einfall. Damit nichts in Vergessenheit gerät habe ich eine Blog To-Do Liste und speichere mir auch Fotos mit Ideen dazu ab. Wenn ich mal viel Zeit habe und kreativ bin schreibe ich Artikel vor – für Momente in denen nicht so viel Zeit für den Blog bleibt.

6. Bist du eher ein Morgenmuffel oder Langschläfer?
Hm ich glaube hier ist ein Fehler in der Frage 🙂 Ich bin Langschläfer und auch ein Morgenmuffel – ab 10.00 h beginnt bei mir erst die Motivation für den Tag … abends arbeite ich am effektivsten.

7. Wie sieht dein perfekter Sonntag aus?
Ein Tag ohne Terminstress – einfach die Seele baumeln lassen und man kann das tun nach was einem gerade ist.

8. Gibt es für dich ein bestimmtes Ritual, welches du Tag täglich durchführst?
Mit meinem Hund spazieren gehen – Mails checken – Kaffee!

9. Beschreibe dich mit 3 Worten.
Freundlich, lustig, lebensfroh

10. Was magst du besonders gerne (egal ob Essen, Tiere, Farben, Gegenstände usw.)?
Meinen Hund, Sonne, das Meer, Spätzle, Kaffee ach es gibt so viele Dinge die einem Freude bereiten

11. Was kannst du überhaupt nicht ausstehen?
Verbitterte unfreundliche Menschen, Hass und Gewalt, Tierquälerei, Tomaten 🙂

Ich nominiere folgende Personen mit ihrem Blog, da ich sie sehr gerne lese.

Nelli  www.alltagslieblinge.com

Nathalie www.piranhaprinzessin.com

Juli  www.doppelkinder.wordpress.com

Hier meine Fragen an euch:

1.) Was fällt dir beim Bloggen am schwersten?

2.) Was liegt dir besonders am Herzen und was ist deine Message?

3.) Wie hat dein Umfeld auf deinen Blog reagiert?

4.) Was ist Dein bester Tipp für jemanden, der mit dem Bloggen anfangen möchte?

5.) Nicht jeder Tag ist gleich. Wie motivierst du dich bei einer Schreibblockade?

6.) Worauf legst du im Leben ganz besonderen Wert?

7.) Welche 3 Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?

8.) Wie startest Du am liebsten in den Tag?

9.) Was war bisher der aufregendste Moment in deinem Leben?

10.) Wobei kannst du so richtig gut abschalten?

11.) Was hast du dir für 2016 fest vorgenommen, was du unbedingt machen möchtest?

Viel Spaß dabei

4 Comment

  1. Total sympathische Antworten! 🙂 das mit dem Morgenmuffel und Langschläfer kenne ich 😀 ich bin auch beides, haha.
    Alles Liebe, Carina von the golden avenue

    1. Hi Carina – schöner Name 😉
      Danke für dein Kommentar.

  2. Hey. Vielen Dank für deine ehrlichen Antworten. Upppsss…jetzt wo du es sagst ist mir der Fehler auch aufgefallen 😀 das sollte natürlich Morgenmuffel oder Frühaufsteher heißen. LG

    1. AnnaMaria says: Antworten

      Danke für deine Nominierung. Ich hoffe es geht euch gut 🙂

Kommentar verfassen