Brautkleider von Küss die Braut – leicht, edel, außergewöhnlich

küss die braut

Küss die Braut – moderne Brautkleider aus Deutschland

„küssdiebraut“ wurde 2009 in Deutschland gegründet. Es ist also noch ein ganz frisches junges Label.

Design

Der typische Look von „küssdiebraut“ ist schlicht & modern. Die Stoffe sind zum größten Teil aus Spitze und zarter Seide, die wunderbar geeignet sind für fließende, leichte Brautkleider. Es gibt ganz süße kleine Stoffmusster als Herzanhänger, die ihr nach dem Kauf mitnehmen dürft. So könnt ihr eure Accessoires und das Outfit des Bräutigams perfekt darauf abstimmen.

Accessoires – ein wichtiger Punkt!

Viele Brautkleider zeichnen sich durch ein besonderes Detail aus. Bei „küssdiebraut“ gibt es schöne Taillenbänder, Spitzenjäckchen und vieles mehr das euer Kleid individuell auf eure Persönlichkeit abstimmt.

 

Mir gefällt die Kollektion sehr gut. Die hohe Qualität, abgestimmt auf aktuelle Modetrends und trotzdem etwas zeitloses bringen frischen Wind für modebewusste Bräute.

Ich konnte  mir einige schöne Kleider aus der Kollektion bei Taft&Tüll Rodgau genau ansehen. Sie sind wirklich mal etwas anderes als die großen Reifrock-Kleider und passen sehr gut zu den aktuellen Hochzeitstrends. Die Stoffe fühlen sich sehr edel an und leicht tragen, da nicht zu viele Stoffschichten übereinander sind. Die Accessoires lassen sich wunderschön damit kombinieren.

Viele weitere schöne Kleider findet ihr direkt beim Hersteller unter:

www.kuessdiebraut.de/brautkleider

Kommentar verfassen